www.Dermbach.de

Brunnhartshausen

mit den Ortsteilen Föhlritz und Steinberg

Ortsteil Brunnhartshausen auf einen Blick:

Vereine Feuerwehr Jugendklub Sportanlagen Kirche

 

Ortsteilbürgermeister: Herr Markus Gerstung

Die Gemeinde Brunnhartshausen wird aus den Orten Brunnhartshausen, Föhlritz und Steinberg gebildet.

Der Ort Brunnhartshausen (264 EW) liegt in einem anmutigen Talgrund welcher durch den „Steinbach“ durchschnitten wird. Anschauenswert ist die evangelische Dorfkirche. Föhlritz (75 EW) liegt unterhalb des „Gläserberges“. Vom „Gläser“ (670 NN) grüßt weithin sichtbar ein hohes Holzkreuz und die 1994 wiedererrichtete Schutzhütte. Unterhalb des Berges „Steinkopf“ liegt Steinberg (44 EW). Von hier hat man herrliche Aussichten in die hessische "Kuppenrhön".

Wissenswert

Zu Brunnhartshausen hat ebenso der Ort „Mückenhof“ gehört.

Er bestand aus vier Einzelhöfen und die Familien wohnten in Eintracht miteinander. Der Verlauf der innerdeutschen Grenze und die Einrichtung der Sperrzone beendeten jedoch dieses 300 jährige Kapitel. Am Anfang dieses Prozesses stand die Unerbittlichkeit und Härte des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR. In Folge einer groß angelegten Aussiedlungsaktion musste 1952 die erste Familie ihren angestammten Hof, zu dem auch eine Gaststätte gehörte, zwangsweise verlassen. Die anderen Bewohner traf das gleiche Schicksal um Jahre später. Die Anwesen wurden dem Erdboden gleichgemacht. An die Existenz des Ortes „Mückenhof“ erinnert heute nur noch ein steinernes Kruzifix, welches in grauer Vorzeit vom Großvater eines ehemaligen Mückenhofbewohners errichtet wurde und die Verwüstungen überstanden hat. Seit der Grenzöffnung und Wiedervereinigung Deutschlands ist das Gebiet um den „Mückenhof“ wieder zugänglich. Das Wegkreuz wurde von den Nachfahren restauriert, wird heute noch gepflegt und steht wie ein Mahnmal zur Erinnerung an die Vertreibung und begangenes Unrecht.