www.Dermbach.de

Kindertagesstätten-Notbetreuung: Sonderregelungen zum Jahreswechsel

Das Formular „Antrag auf Notbetreuung in Kindertagesbetreuungseinrichtungen und Schulen bis zur Klassenstufe 6 mit Arbeitgeberbescheinigung zum Nachweis der Berechtigung für die Notbetreuung“ des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport ist online.

Antrag auf Notbetreuung für  Kindertagesbetreuungseinrichtungen; Antrag eines Elternteils ist ausreichend - Webseite des Thüringer Ministeruims mit weiteren Informationen.

Die Sonderregelungen im Kindertagesstättenbereich der Gemeinden Dermbach, Empfertshausen, Oechsen, Weilar und Wiesenthal gelten ab sofort.

Aufgrund der deutschlandweiten Einschränkungen kommt es auch in Thüringen zu weiteren außerordentlichen Sondermaßnahmen. Kindergärten in Thüringen bleiben bis 31. Januar 2021 geschlossen, ebenso die Angebote von Kindertagespflegepersonen. Der Betreuungsanspruch ist ausgesetzt. Es findet eine Notbetreuung statt. Der Kindergartenbetrieb soll ab dem 1. Februar 2021 im eingeschränkten Regelbetrieb (Stufe GELB) starten.

In den Kindergärten der Gemeinden Dembach, Empfertshausen, Oechsen, Weilar und Wiesenthal wird eine Notbetreuung angeboten für Personenberechtigte

aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Gründe, die eine Erledigung dieser Tätigkeit im Home-Office unmöglich machen, an einer Betreuung des Kindes gehindert sind und

zum zwingend für den Betrieb benötigten Personal in der Pandemieabwehr bzw. -bewältigung oder in Bereichen von erheblichen öffentlichen Interesse (insbesondere Gesundheitsversorgung und Pflege, Bildung und Erziehung, Sicherstellung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung bzw. der öffentlichen Verwaltung, Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur und Versorgungssicherheit, Informationstechnik und Telekommunikation, Medien, Transport und Verkehr, Banken und Finanzwesen, Ernährung und Waren des täglichen Bedarfs) gehören.

Zum Nachweis genügt eine Bescheinigung des Arbeitgebers für ein Elternteil. Darüber hinaus muss gegenüber der Einrichtung glaubhaft dargelegt werden, dass andere Personensorgeberechtigte die Betreuung nicht absichern können.

Die Notbetreuung steht darüber hinaus offen, wenn diese zur Vermeidung einer Kindeswohlgefährdung erforderlich ist oder die Personensorgeberechtigten glaubhaft darlegen, dass ihnen bei einer betreuungsbedingten Einschränkung der Erwerbstätigkeit die Kündigung oder unzumutbarer Verdienstausfall droht.

Das nötige Formular zur Beantragung der Notbetreuung ist in den Kindergärten erhältlich und wird

zusätzlich auf dieser Website zum Download angeboten.

Das Formular ist im jeweiligen Kindergarten einzureichen.

Die Prüfung der Anspruchsvoraussetzungen werden in Abstimmung mit der Verwaltung geprüft. Dennoch bitten wir die Eltern die Notbetreuung nur dann in Anspruch zu nehmen, wenn es absolut notwendig ist, auch wenn die Anspruchsvoraussetzungen erfüllt sind. 

Weitere Informationen érhalten Sie über diesen Link