www.Dermbach.de

Neue Mitarbeiterinnen in den Bereichen Kultur und Tourismus

Katharina Koch

Carolina Silvera Bittorf

Die Gemeinde Dermbach darf sich über zwei Neuzugänge freuen

Frau Katharina Koch übernimmt ab sofort den Bereich Kultur und Tourismus und ist somit die neue Leiterin für die Bereiche Tourismus, Bibliothek und Museum. Die studierte Wirtschaftswissenschaftlerin war mehrere Jahre bei der Eisenacher Touristik Gesellschaft als Marketingleiterin tätig und kann auf umfangreiche Erfahrungen und Kenntnisse aus dem Bereichen Tourismus, Marketing, Onlinekommunikation und Projektmanagement zurückgreifen. „Ich freue mich auf die vielfältigen Aufgaben und Projekte die mein neues Aufgabengebiet für mich bereithält“, so Koch. Neben den Bereichen Bibliothek und Museum, liegt ihr natürlich die touristische Vermarktung sehr am Herzen. Sobald Reisen wieder möglich sein können, wird die Nachfrage für den deutschen Binnentourismus wieder entfacht. Die Reiselust und die daraus resultierende wachsende Nachfrage nach Urlaub im eigenen Land stellt ein hohes Potential an Gästen dar. „Das müssen wir unbedingt nutzen und mit geeigneten Maßnahmen Menschen für die Thüringer Rhön begeistern“, so Koch weiter. Deshalb ist als einer der ersten Schritte die inhaltliche Überarbeitung der Rubrik „Kultur und Tourismus“ auf der Internetseite der Gemeinde geplant.

Mit Frau Carolina Silvera-Bittorf erhält der Bereich Kultur und Tourismus weitere fachkundige Verstärkung. Frau Silvera-Bittorf kommt gebürtig aus Buenos Aires und hat dort ein touristisches Studium absolviert. Sie bringt bereits Erfahrungen aus den Bereichen Besucherbetreuung sowie Organisation und Planung mit. Mit Unterstützung von Frau Silvera-Bittorf sollen die Onlineaktivitäten und die Bündelung sowie Vermarktung von Veranstaltungen vorangetrieben werden. Derzeit ist sie im Bereich Bibliothek eingesetzt und betreut hier das neue Projekt der „kontaktlosen Ausleihe“.

Der persönliche Kontakt zu den Ortsteilbürgermeistern, den Anbietern im Übernachtungs- und Gaststättengewerbe, den lokalen Vereinen und Veranstaltern ist ein wichtiges Instrument, um die vielfältigen Aktivitäten und Angebote vor Ort kennen zu lernen, zu bündeln und zu vermarkten. Sobald sich die Lage aufgrund der aktuellen Einschränkungen erholt hat, planen die Mitarbeiterinnen daher die Bereisung der Gemeinde. Bei Besuchen vor Ort stehen das Kennenlernen, die Festigung bestehender Kontakte, der Ausbau von Kooperationen und das Aufzeigen von Beteiligungsmöglichkeiten im Marketing im Vordergrund.

"Ich freue mich, dass wir mit Frau Koch und Frau Silvera-Bittorf zwei fachkundige und motivierte Mitarbeiterinnen im Bereich Kultur und Tourismus begrüßen können", kommentiert Bürgermeister Thomas Hugk. „Trotz derzeit vieler Einschränkungen, wurden die vergangenen Wochen sinnvoll genutzt. Einige neue Projekte konnten bereits vorbereitet und auf den Weg gebracht werden, wie die Arbeiten zur Digitalisierung des Museums- und Bibliotheksbestandes.“