www.Dermbach.de

Regeln für die Durchführung des Taubenmarktes Dermbach am 24.02.2024

Regeln zur Durchführung des Taubenmarkts am 24.02.2024

Bei der Durchführung des Taubenmarkts am 24.02.2024 sind folgende Regeln zwingend einzuhalten:

1. Beachtung der Erlaubnis nach § 11 Abs. 1 Nr. 7 Tierschutzgesetzt §7 in Verbindung mit der Verordnung zum Schutz gegen die Geflügelpest (Geflügelpest-Verordnung) vom 24.11.2023.

2. Beachtung der Allgemeinverfügung zur Bekämpfung der Geflügelpest – Regelungen zu Geflügelausstellungen und Veranstaltungen anderer Art zu Schauzwecken des Landratsamtes Wartburgkreis vom 11.10.2023.

3. Die tierschutzrechtlichen Bestimmungen sind der „Leitlinie zur Ausrichtung von Tierbörsen unter Tierschutzgesichtspunkten“, des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz vom 1. Juni 2006 zu entnehmen und unter Beachtung der Verordnung zum Schutz gegen die Geflügelpest vom 18. Oktober 2007 (BGBL. I Seite 2348) in der aktuell gültigen Fassung sowie der Allgemeinverfügung vom 28.09.2023 einzuhalten.

4. Die Veranstaltung unterliegt der amtstierärztlichen Überwachung durch das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt des Landratsamtes Wartburgkreis.

5. Die zum Verkauf kommenden Tiere müssen dauerhaft gekennzeichnet sein. Geflügel muss nummerierte Marken oder Fußringe tragen.

6. Es dürfen nur klinisch gesunde Tiere zum Verkauf angeboten werden.

7. Schausteller und Verkäufer haben sich vor Betreten des Marktes beim Marktmeister Herrn Zimmermann zu melden und die erforderlichen Nachweise (Impfnachweise, tierärztliche Bescheinigung oder Eigenauskunft) spätestens bei der Einlasskontrolle zu erbringen. Erst dann ist die Marktteilnahme und der Verkauf von Geflügel und Tauben gestattet.


gez.
Thomas Hugk
Bürgermeister